Was kommt

Free For All Warm Up am 12. Juli 2024 im JuZ Leer mit SMORRAH (Thrash Metal / Gelsenkirchen), CHARON’S DECAY (Melodic Death Metal / Emden) und TUUN CREW (Hardcore /Leer)

Am Freitag vor dem Free For All-Festival in Weener lädt ValKO e. V. euch zum zünftigen Warm Up ins JuZ Leer ein. Ab 20:30 Uhr werden euch die Ruhrpott-Thrasher SMORRAH, die Melodic Death-Metal-Brigade CHARON’S DECAY und das Leeraner Hardcore-Abrisskommando TUUN CREW die Gehörgänge freipusten und euch lautstark auf ein cooles Festival-Wochenende einstimmen. Eintritt wird nicht erhoben – jede/r zahlt, was er oder sie will. Einlass ist ab 20:30 Uhr. Im Anschluss an das Konzert treffen wir uns zur Aftershow-Party in der SZENERIE Die Rockkneipe in Leer.



Thrash Metal-Brett am 24. August 2024 in der Szenerie / Leer mit RAVAGER (Thrash Metal / Walsrode), SURGICAL STRIKE (Thrash Metal / Hannover) und EXTINCT (Thrash Metal / Kiel)

Am 24. August 2024 laden der ValKO e. V. zusammen mit SZENERIE Die Rockkneipe in Leer zum ultimativen Thrash Metal-Event. Mit EXTINCT aus Kiel, SURGICAL STRIKE aus Hannover und RAVAGER aus Walsrode werden drei der momentan heißesten Thrash-Acts Norddeutschlands die Szenerie-Bühne zum Beben bringen und sich den Arsch für euch aufreißen. Holt eure alten Metallica-, Slayer- und Exodus-Shirts aus dem Schrank, Packt eure Kutten ein – und dann ab in den Mosh Pit am Ostersteg – Pay what you want! Einlass ist ab 21:00 Uhr.

Doom / Post Metal am 9. November 2024 in der Szenerie / Leer mit MOOR (Doom / Post Metal / Hamburg), DROWNSHIP (Doom / Post Metal / Hamburg) und ORACLE HANDS (Post Metal / Oldenburg)

Am 9. November 2024 gastieren die Hamburger Doom / Post Metal Kollektive MOOR und DROWNSHIP im Rahmen ihrer Tour in der SZENERIE Die Rockkneipe in Leer. Als Support konnten die Post Metaller ORACLE HANDS aus Oldenburg gewonnen werden. Hart, mitreißend, tonnenschwer und wie Lava ergießen sich die Soundcollagen aus Doom, Sludge, Prog und Post Metal aus den Boxen. Wer den schnellen Kick sucht, ist hier definitiv falsch – es geht um tiefe, intensiv empfundene und im besten Sinne überwältigende Klanglandschaften, die bei aller Verzweiflung auch Hoffnung und Mut transportieren. Eintritt wird nicht erhoben – jede/r zahlt, was er oder sie will. Einlass ist ab 21:00 Uhr.